Natalie RickliRegierungsrätin

Fragestunde "Rückgabe von Pseudo-Antiquitäten an Ägypten durch Schweizer Kulturbeamte"

Dienstag, 4. Dezember 2018

 

Eingereichter Text

 

Gemäss "Sonntagsblick" vom 2. Dezember 2018 leistete sich das Bundesamt für Kultur (BAK) die Peinlichkeit einer öffentlichen Zelebrierung der Übergabe von 26 polizeilich beschlagnahmten "Altertümern" an den ägyptischen Botschafter, von denen laut Experten mindestens 25 plumpe Fälschungen sind.
 
- Warum hat das BAK zuvor keine Kenner beigezogen?
 
- Wie viel kosteten die gesamten Aktivitäten?
 
- Welche Konsequenzen sind gegen die Verantwortlichen vorgesehen?
 
- Und welche Lehren zieht das BAK für die Zukunft?

 

Zum Geschäft auf parlament.ch


› zur Newsübersicht
› zur Portalseite

Natalie Rickli auf Facebook

Aktuell

Freitag, 19. Juni 2020

Coronavirus: Regierungsrat begrüsst weitere Lockerungen des Bundesrates

› mehr
Dienstag, 9. Juni 2020

Jahresbericht des Kantonalen Labors: Wirksamer Verbraucherschutz an breiter Front

› mehr
Freitag, 5. Juni 2020

COVID-19-Pandemie: Massnahmenpaket zur Unterstützung der Spitäler

› mehr